Welche Träume haben Schüler?

Im Rahmen des Fahrradwettbewerbs der Stadt Ratingen für die Tour de France, gestalteten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 7, 8, 9 und 12 der Martin-Luther-King-Gesamtschule ein Fahrrad.

Der berühmte Satz „I have a dream“ von Martin-Luther-King wird umgesetzt in „We have a dream“, einer sehr persönlichen Idee und Darstellung von Schülerinnen und Schüler über ihre Träume und Wünsche. Neben den großen Träumen, dargestellt durch den Riesen, gibt es auch die eigenen, kleinen Träume in Zwergengröße: von Autos, Einhörnern, Tänzern, und Raketen, die in einen liebevoll gemalten Weltraum fliegen. Die Wolken sind der Ort, wo sich die Träume und vielleicht auch die Wünsche befinden. Die vielen Vögel in den Fahrradspeichen symbolisieren nicht nur Hoffnung und Träume, sondern auch die Idee, dass alles in Bewegung bleibt und sich Träume nur durch Bewegung realisieren lassen.  Die kleine Person auf der Leiter symbolisiert die Verbindung zwischen dem Traumreich, den Wolken und den Menschen. (Anna Herp)

Fotowettbewerb

 

Im Namen der Schulgemeinde bedanke ich mich sehr herzlich für den Einsatz bei:

Irem, 7.3

Leon, 7.3

Melanie, 8.5

Felicia, 9.4

Denis, 9.4

Michelle, Q1

Anna Herp (Studienrätin, MLKG)

Jens- Peter Apel (Studiendirektor, MLKG)

 

Irene Schulz

– Schulleiterin-